Ich wusste schon seit der Geburt meines ersten Sohnes, dass er anders aufwachsen soll als ich. Unsere Beziehung sollte nicht durch ‚herumkommandieren‘ und Unterdrückung gelenkt sein. Über das WIE war ich orientierungslos. So kam es, dass mich die Kinder herumkommandiert haben und ich ihnen alles Recht machen wollte. Ich wollte die Kinder auf keinen Fall unterdrücken und kam dabei selber zu kurz. Und manchmal verfiel ich dann in genau das Muster, welches ich doch unbedingt vermeiden wollte.

Das war nicht das Familienleben, wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich begann zu suchen. Es musste doch möglich sein, dass wir als Familie in Harmonie miteinander leben!

Mitten in dieser Unzufriedenheit lernte ich Damaris kennen. Dank ihr habe ich erfahren, dass der Umgang mit meinen Kindern liebevoll und einfühlsam sein kann und ich als Mami trotzdem die Richtung vorgeben und Regeln aufstellen darf.

Ich habe gelernt, bei den Kindern Tränen zuzulassen, die ich vorher immer zu unterdrücken versuchte. Heute kann ich die Tränen meiner Jungs annehmen und sie in ihrer Trauer begleiten.

In der Zwischenzeit haben wir die schöne und gewünschte Harmonie in unserer Familie, die ich mir so lange schon gewünscht hatte.

Auch das Thema Tragen konnten wir gemeinsam angehen. Obwohl wir mehrere Tragehilfen hatten, war meinem Sohn und mir keine so richtig bequem. Ich habe das Thema lange Zeit vor mir hergeschoben, aber es war einfach für uns alle unbefriedigend.

Inzwischen weiß ich, dass das Tragen sogar dann noch bequem sein kann, wenn der Tragling nicht mehr ganz klein ist. Damaris hat uns gezeigt, worauf es bei einer guten Tragehilfe ankommt und hat uns geholfen, einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten zu bekommen. So war es schlussendlich ganz einfach, das für uns Passende auszusuchen. Jetzt sind wir auch wieder für längere Wanderungen gut ausgerüstet.

Damaris hat mich auch beim Thema Ernährung sehr inspiriert. Mein Körper hat mir schon seit längerer Zeit signalisiert, dass die gewählte Ernährung nicht das Richtige für ihn ist. Dies äußerte sich vor allem in der häufigen Müdigkeit nach den Mahlzeiten. Ich spürte immer mehr das Bedürfnis, etwas zu verändern, wusste aber nicht wo anfangen. Ich habe dann mal begonnen, das Fleisch wegzulassen und erhoffte mir dadurch weniger Müdigkeit. Das brachte aber noch nicht die gewünschte Veränderung.

Dank Damaris habe ich die grünen Smoothies kennen gelernt. Diese sind nun ein wichtiger Bestandteil meiner Ernährung und vor allem ein wichtiger Energielieferant für mich geworden.

Ich schätze es sehr, dass ich Damaris rund um ihre Familienernährung alles fragen darf. Sie erklärt mir großzügig, was sie wie macht, wo sie was einkauft und auch wie es am einfachsten geht.

Damaris ist eine SEHR WARMHERZIGE Frau. Ich fühle mich sehr wohl in ihrer Gegenwart. Sie hat die wunderschöne Gabe, auf ihre Intuition zu hören. Oft hatte sie einen Hinweis für mich, der genau in die jeweilige Situation gepasst hat.

Ich fühle mich  in meiner Rolle als Mami sehr gestärkt.

 

DANKE Damaris!

 

Daniela

"